Botanischer Salon - Rohkost & Detox Kurse

Rohkost – die wichtigste Säule für perfekte Gesundheit

14. Mai 2015

10 Gründe für mehr Rohkost in deiner Ernährung und die positiven Effekte – ein Erfahrungsbericht

  1.  Bist du häufig erkältet, kopfschmerzig, hast ein Wehwehchen nach dem anderen und bist es leid viel Zeit in diversen Wartezimmern deine Uhr zu hypnotisieren?
  2. Kämpfst du regelmäßig mit den Augen auf Halbmast und einer XXL-Tasse Kaffee gegen das berühmte Mittagstief und fühlst dich wie im Verdauungs-Koma?
    Ist dein Sofa dein Programm-Punkt Nummer 1 nach der Arbeit und eigentlich nervt es dich Abend für Abend deine Couch auszubeulen?
  3. Plagen dich Blähungen, andere Verdauungsprobleme oder Unwohlsein nach den Mahlzeiten?
    Nerven dich hartnäckige Allergien, Unverträglichkeiten und Ausschläge die von hier auf jetzt – plötzlich und wehenden Fahnen-  in dein Leben kamen und blieben?
    Übelriechender Schweiß oder Mundgeruch gehören zu deiner Tagesordnung?
  4. Fragst du dich warum ausgerechnet DU trotz Spezial-Pflege schlechte Haut, glanzloses Haar und Schuppen hast?
  5. Ist dein Schweinehund dein treuster Begleiter und flüstert dir gemeine Dinge ins Ohr,und du weißt er hat Recht, denn an deinem Sport- und Energie-Level ließe sich tatsächlich so einiges optimieren?
  6. Ist der Heißhunger dein tag-täglich grüßendes Murmeltier, zieht dich magnetisch zum Süßigkeiten-Regal oder an den Backwaren-Stand, macht dich willenlos?
  7. Bist du auf Dauer-Diät, schon in alle Jo-Jo-Fallen getappst und hast alle möglichen und unmöglichen Ernährungstipps ausprobiert und du siehst dich als hoffnungslosen Fall?
  8. Fühlst du dich unwohl mit und in deinem Körper, wünschst dir ein paar Kilos weniger und ein paar athletische, trainierte und definierte Muckis mehr?
  9. Bist du schnell genervt, deprimiert, antriebslos,  bist oft unkonzentriert und hast das Gefühl von Watte im Kopf?
  10. Läufst du mit Tunnelblick durch die Natur, hörst, siehst und fühlst nichts außer das Ticken deiner Uhr?

Wenn du dich das ein oder andere Mal angesprochen fühlst und denkst:

„Mensch, ja, ja, jaaa, bei mir ist das auch so!“, dann bist du damit nicht allein.

Ich selbst hatte mit fast allen dieser Punkte zu kämpfen und habe mich vor einigen Jahren aus einem gewissen Leidensdruck heraus auf das Ernährungs-Abenteuer Rohkost eingelassen.

Heute bin ich unglaublich dankbar dafür, dass das Leben mir durch diese Vollbremsung einen Spiegel vor die Nase hielt und mich zwang meine Lebens- und Ernährungsweise zu überdenken und vor allem auch zu ändern! Solch eine Veränderung ist ein wundervolles Geschenk an sich selbst und ein großes Stück vom Lebensglück, denn auch die eigene Denkweise und das Seelenheil nähren sich davon.

Das Geheimnis dieser Veränderung ist kein Geheimnis, denn es ist so simpel wie einleuchtend:


Der Clou dabei ist, du kannst alle diese Fliegen mit einer einzigen Klappe schlagen.

Einer DER Schlüsselfaktoren zu strahlender Gesundheit, Energie hoch 10, zu Wohlbefinden, Fitness und demnach auch zu Zufriedenheit ist die Ernährung mit frischen und lebendigen Lebensmitteln.

Rohkost besitzt sicherlich keine Zauberkräfte, doch unser Körper heilt sich ganz einfach selbst wenn wir es ihm ermöglichen!

Rohe, unverarbeitete Lebensmittel wie alle Früchte querbeet, Gemüse, grüne Blattgemüse, essbare Wildkräuter, Pilze, Samen, Sprossen und Nüsse, olhaltige Saaten, aber auch fermentierte Lebensmittel, Trockenobst, Algen und Superfoods machen den Rohkost-Speiseplan abwechslungsreich und vielfältig und strotzen vor den für uns wertvollen Nährstoffen wie Vitaminen, Mineralstoffen, Antioxidantien, sekundären Pflanzenstoffen, Aminosäuren und Enzymen.

Der Rohkost-Tisch ist reich gedeckt!

Rohkost Ernährung Gesundheit - Erfahrungsbericht - Auswahl an pflanzlicher Rohkost

Was viele nicht wissen:

All diese Vitalstoffe sind unsere Joker!

Diese kleinen Freunde sind unverzichtbar, richtige Kraftpakete und die Oberkommando-Geber für ein gesundes Blut, gesunde Zellen und ein gesundes Immunsystem!

Erhitzt du hingegen dein Essen wird ein Großteil dieser Vitalstoffe verändert und unwiderruflich zerstört, bringen plötzlich keinen Nutzen mehr sondern belasten den Organismus und werden zu säurebildenden Giftstoffen, Schlacken und Freien Radikalen und sind nur noch „tote Substanz“ die irgendwie beseitigt werden muss.

Industriell hergestellte Nahrungsmittel werden zur Haltbarmachung erhitzt und mit einer Litanei an geheimnisvoll klingenden Zusatzstoffen angereichert um noch cremiger, fluffiger, crunchiger, bunter oder haltbarer zu werden. Zudem sind diese oft mit Rückständen belastet und enthalten geschmacksverstärkende Substanzen, chemische Zusätze, jede Menge raffiniertes Salz, weißen Zucker und gehärtete Fette.

Mit diesen „Kunstwerken“ kann unser Organismus nichts anfangen, sie belasten ihn und sind auf lange Sicht der Nährboden vieler Krankheiten.

Du  musst wissen, unser Körper erschafft pro Sekunde bis zu 50 Millionen neue Zellen, der Baustoff dafür ist das was gerade greifbar ist.

Das Stückchen Schoki genauso wie ein frischer, knackiger Apfel.

Es ist so logisch was eine Zelle braucht um zu einer gesunden Zelle zu werden, nicht wahr?

Deine Nahrung von heute ist dein Blut von  morgen und deine Zellen von übermorgen!

Unser Körper ist das Wertvollste das wir besitzen, er begleitet uns jeden Tag, ein Leben lang und sollte wie ein „Palast“ behandelt und nur mit den besten Rohstoffen beliefert werden um ihn gesund und vital zu erhalten.

Bei vielen verkommt er zu einem „Wertstofflager“ das sich irgendwann in eine Mülltonne verwandelt.

Der ständige Raubbau addiert sich im Laufe der Zeit und serviert irgendwann die Quittung dafür.

Das Tückische dabei ist, dass unser Körper jahrzehntelang viele Ernährungsfehler gut kaschieren kann indem er mit seinen Reserven haushaltet, repariert, neutralisiert, puffert, ausscheidet und irgendwann einlagert. Er wird im wahrsten Sinne des Wortes „sauer“!

Tun wir ihm doch Gutes und pflegen und unterstützen ihn!

Wir haben jeden einzelnen Tag mehrfach die Gelegenheit ihn mit den besten Lebensmitteln – unseren Zellbausteinen – zu versorgen.

Wenn du anfängst Fleisch, Milchprodukte, Gluten, raffinierten Zucker, Süßigkeiten und Junk Food nach und nach wegzulassen und durch mehr pflanzliche Rohkost zu ersetzen, wirst du sehen, dass die ersten Veränderungen nicht lange auf sich warten lassen.

Rohkost ist wie oft angenommen alles andere als langweilig und einseitig!

Mango-Papaya-Torte Rohkost rawhealing

Ein höherer Rohkost-Anteil belohnt dich mit:

GESUNDHEIT!

Ein intaktes Immunsystem mit einem gesundem Blut und lachenden Zellen sind deine Bodyguards für dauerhafte Gesundheit und damit auch zu Wohlbefinden und Zufriedenheit.

Erreger aller Art haben plötzlich ein schweres Spiel und stoßen auf Abwehr.

Der Grippevirus oder andere Zipperlein haben kaum noch eine Chance.

Denn nicht die Mikrobe allein ist ausschlaggebend sondern das Milieu, also dein Immunsystem inklusive einem intakten Säure-Basen-Haushalt.

Rohkost ist quasi eine Art Präventiv-Medizin und optimale Heilkost bei bereits bestehenden Krankheiten. Mit ausreichend basischen Vitalstoffen haben deine  Selbstheilungskräfte alle Waffen in der Hand.

now its grill time - rawhealing - Rohkost Rezepte

ENERGIE – VERDAUUNG – WOHLBEFINDEN!

Isst du lebendige Lebensmittel kann der Körper diese schnell und leicht verdauen ohne merklich Energie von dir zu fordern.

Dadurch dass Frisches kaum Verdauungsarbeit kostet und rasch ins Blut übergeht fühlst du dich regelrecht erfrischt, energetisiert und nicht wie narkotisiert.

Rohkost verdaut nämlich wie der Blitz und belastet deine Verdauung kaum.

Du wirst feststellen, dass du weniger Stimulanzien wie Kaffee brauchst um wach und konzentriert zu sein. Durch Rohkost nimmst du pure Energie zu dir.

Trinke stattdessen grüne Smoothies und frischgepresste Gemüse- oder Gras-Säfte!

Vor allem das dunkelgrüne Blattgrün enthält Mineralstoffe en masse, Chlorophyll und wertvolle Aminosäuren. Zudem sind fast alle Vitamine von A-Z darin enthalten, also ein Festmahl für deine Zellen und der reinste Selbstbedienungsladen an guten Stoffen!

Mein allererster Weizengras-„Shot“ war ein Erlebnis und fühlte sich an wie ein kleines Erdbeben und eine intravenöse Koffein-Infusion gleichzeitig. Das war Energie auf Knopfdruck!

Außerdem staunte ich nicht schlecht dass tatsächlich die Menge eines Schnapsglases ausreicht um den Tagesbedarf vieler Nährstoffe zu decken. Powerfood pur!

Ist der Körper vollgetankt mit guten Nährstoffen wirst du merken dass dein Energie-Level nicht den Kapriolen des Blutzuckers zum Opfer fällt sondern dass du konstant wach, vital und leistungsfähig bist.

Viele Menschen haben nach den Mahlzeiten Blähungen und Verdauungsprobleme, der Darm fühlt sich an wie ein kleiner Whirlpool, ständig in Aufruhr.

Mit einer Umstellung auf Rohkost kommt dies nur noch selten vor.

Frischkost ist leicht verdaulich und hat eine niedrigere Energiedichte als stärkehaltige, verarbeitete Nahrung. Sie ist hingegen reich an Enzymen, die wichtige Stoffwechselprozesse antreiben und somit unsere Verdauung unterstützen.

Bei schwerer verdaulichen Lebensmitteln wie dunklem Blattgrün macht es Sinn dem Mixer die meiste Verdauungsarbeit zu überlassen und die Faserstoffe zu leckeren grünen Smoothies zu pürieren.

Rohkost ist reich an Ballaststoffen. Diese helfen dir bei der Ausscheidung von Giftstoffen und Schlacken. Da unser Immunsystem letztlich von der Gesundheit des Darms abhängt ist es wichtig, dafür zu sorgen, dass er in Schwung bleibt.

Um das Gefühl von Wackersteinen im Bauch zu vermeiden ist es auch trotz der frischen Speisen ratsam auf die Kombination und Reihenfolge der Zutaten zu achten und fettreiche Gemüse und Nüsse nur sparsam und bewusst zu wählen.

Vor allem Monomahlzeiten, zu denen kaum gemischt gegessen wird sondern sich nur auf eine Sorte Frucht oder Gemüse konzentriert schenkt eine belebende Seifenblasen-Leichtigkeit und intensiviert das Geschmacksempfinden.

Du fühlst dich nach einem frischen und knackigen Salat weder schwer noch träge sondern so wie er aussieht: frisch und knackig.

Probier´s mal aus, experimentiere, fühle in dich hinein, du kannst dabei nur gewinnen!

Wraps - rawhealing - Rohkost Rezepte

SCHÖNE HAUT & SCHÖNE HAARE!

Durch naturbelassene biologische Lebensmittel, die ohne künstliche Farb- und Geschmacksstoffe auskommen, frei von Giften und Zusätzen sind, kann der Darm erst mal entgiften und sich dann reparieren und erholen.

Rohe Nahrung belastet ihn nicht und durch die Entlastung des Immunsystems und unserer Entgiftungsorgane haben Allergene keinen Grund mehr sich in den Vordergrund zu drängen.

Die sekundären Pflanzenstoffe, Antioxidantien und der hohe Feuchtigkeitsgehalt der unerhitzten Speisen schenken einen frischen, strahlenden Glimmer auf der Haut und schützen vor vorzeitiger Alterung.

Bedenke dabei auch, dass jede Creme und jede Bodylotion in deinen Blutkreislauf gerät.

Wir sollten uns daher nichts auf die Haut schmieren was wir nicht auch essen würden.

Auch schlechter Körpergeruch ist ein Zeichen von Bakterien und Toxinen im Stoffwechsel.

Es ist befreiend nicht mehr von Deo & Co. abhängig zu sein!

MOTIVATION!

Durch ein höheres Energie-Niveau entsteht ganz automatisch der Drang nach Bewegung.

Viele Menschen fühlen sich nach der Umstellung zur Rohkost-Ernährung so fit und wohl in ihrem Körper dass Sport plötzlich keine lästige Zwangsverpflichtung mehr ist, sondern ein zusätzlicher Baustein zu noch mehr Wohlbefinden.

Ganz ehrlich, früher hatte ein Marienkäfer mehr Power als ich, heute flitz ich gerne schon früh morgens eine Runde im Park umher, genieße und nutze die Stille der Morgenstunden.

WOHLFÜHLGEWICHT!

Deine Zellen nutzen die Vitalstoffe und Enzyme der frischen Lebensmittel um jahrelang eingelagerte Gifte und Stoffwechselrückstände auszuscheiden. Diese sind vor allem in Fettzellen eingebettet.

Durch die damit einhergehende Entsäuerung entsteht ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt.

Dieser hilft deinem Körper sich auf ein gesundes natürliches Gewicht einzupendeln.

Je lebendiger die Nahrung ist, desto mehr Nährstoffe und desto weniger Heißhunger bekommst du.

Nachweislich lenkt der Darm unser Denken und steuert die Süßhunger-Gefühle.

Es ist nämlich ganz oft so, dass Gelüste Botschaften unseres Körpers sind und aus dem Hintergrund eines Nährstoffbedarfs entstehen.

Du nimmst mit frischen, rohen Lebensmitteln automatisch mehr nährstoff- und ballaststoffreiche und weniger kaloriendichte und wertlose fett- und zuckerhaltige Nahrungsmittel zu dir. Somit bleibt dein Blutzuckerspiegel stabil und der berühmte Heißhunger auf Ungesundes verschwindet. Das geht aber nicht von heute auf morgen und der Anfang ist nicht leicht.

Die ersten drei Tage sind für gewöhnlich am schwierigsten. Das ist ganz normal. Hier musste auch ich echt hartnäckig bleiben aber nach 2-3 Wochen verschwinden diese Gelüste und eine ganz entspannte Art von Sättigung stellt sich ein.

Diese tiefgreifende Sättigung hat ein anderes, nie gekanntes Niveau, macht deine Zellen spürbar happy und beschenkt dich mit Zufriedenheit.

Dieses Gefühl – muss ich ehrlich gestehen – kannte ich früher nicht.

Leckere Gerüche von frischem Brot oder das Wissen um eine angebrochene Gummibärchen-Tüte ließen mich und die Lust-Gedanken so lange nicht in Ruhe bis ich schließlich schwach wurde und nachgab. Mittlerweile lassen mich diese Dinge „kalt“ und reizen mich nicht mehr.

Sobald ich aber prallvolle, bunte Gemüsestände auf dem Markt oder eine sattgrüne Kräuterwiese erblicke bekomme ich einen schnelleren Puls…

Wenn es dir wichtig ist Muskelmasse aufzubauen so hast du mit rohen, pflanzlichen Aminosäuren wertvolle Eiweiß-Bausteine an der Hand, die der menschliche Körper sehr effizient einbauen und assimilieren kann. Wahre Protein-Bomben sind Hanfsamen, Chiasamen, Spirulina und Süßgräser.

Rohkost Torten und grüne Smoothies - Botanischer Salon Berlin

GEISTIGE KLARHEIT!

Zusatz- und Suchtstoffe benebeln und betäuben unseren Geist und auch die Gehirnaktivität.

Durch lebendige Nahrung löst sich die Dunstschicht nach und nach und du kannst wahrnehmen, dass du dich klarer und sinniger fühlst.

NATURVERBUNDENHEIT!

Mit mehr Rohkost in der Ernährung bekommst du nach und nach einen anderen Blickwinkel auf deine Mitwelt, auf dich selbst und auf die Natur. Das Gefühl mit allen Sinnen präsent zu sein, das Gefühl von Erdung und eine Verbundenheit zur Natur kann ein wundervolles Geschenk sein!

Vor allem als ich entdeckte dass Giersch, Gundermann & Konsorten keine Unkräuter sondern vitalstoff-strotzende und vor allem leckere essbare Wildkräuter sind und zudem auch noch an jedem Wegesrand zum Nulltarif wachsen, wurde für mich aus einer einst schnöden Wiese eine überdimensionale Schatzkammer!

Um von den Vorteilen der Rohkost-Ernährung zu profitieren musst du dich nicht 100% rohköstlich ernähren, du solltest aber versuchen ca. 70 % rohe, unverarbeitete und biologische Lebensmittel zu dir zu nehmen.

Umso höher du den Rohkost-Anteil wählst, umso intensiver spürst du die positiven Wirkungen der lebendigen Nahrung. Wenn du von heute auf morgen radikal umstellst, kann es sein, dass dein Körper nicht hinterher kommt und Entgiftungssymptome zeigt.

Arbeite dich langsam „hoch“, das ist schonender. Wichtig ist aber vor allen Dingen erstmal anzufangen!

Du bist schon auf dem richtigen Weg wenn du alle hochgradig verarbeiteten Nahrungsmittel weglässt, auf tierische Proteine, weißen Zucker und Gluten verzichtest.

Ersetze dein Frühstück durch (grüne) Smoothies oder frisch gepresste Säfte, esse dich mittags an bunten Salaten satt und sorge dafür dass du als Snack immer frische Früchte oder Trockenobst in der Tasche hast.

Entsafter Saftpresse - Rohkost - Botanischer Salon Berlin

Mach dein Wohlbefinden zu deinem Kompass, höre auf deinen Körper und gib ihm die Zeit die er braucht um sich an die Vitalkost zu gewöhnen!

Um langfristig erfolgreich zu sein ist es ungeheuer wichtig dass diese Ernährungsphilosophie dich überzeugt, glücklich und zufrieden macht und genauso lecker für dich ist wie die gewohnte gekochte Nahrung, am besten sogar noch reizvoller! Du wirst sehen dass du nicht das Gefühl haben wirst auf Gaumenkitzelein verzichten zu müssen, die frische Rohkost Küche ist alles andere als langweilig und bringt selbst „Broht“, Pizza und Schokoladen-Torten auf deinen Teller. Lass dich inspirieren!

Schoko-Karamell-Torte - rawhealing - Gourmet Rohkost Rezepte

Du braucht anfangs kein großes Equipment, ein paar praktische und einfache Küchengeräte wie Gemüseschäler, Hobel und Mixer erhöhen aber den Spaßfaktor machen Lust auf kreative Rezepte.

Hast du ein gutes Messer zur Hand? Und zack, kann es losgehen!

Deine Steffi Hittmeyer

——————-

Die Bilder wurden uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von:

Botanischer Salon Berlin– der botanische Salon bietet Einführungskurse in die Rohkost-Ernährung, vegane Ernährung, Smoothies, Wildkräuter, Säfte, Superfoods – die Terminübersicht findest Du hier

und RawHealing – Ruzena und Andreas Wegener informieren auf ihren Seiten über eine rohköstliche Lebens- und Ernährungsweise.

——————

Hast Du auch schon Erfahrung gesammelt mit der Rohkost? Dann teile bitte Deine Erfahrungen als Kommentar!
Und wenn Dir der Erfahrungsbericht gefallen hat dann freuen wir uns über Likes und Shares!

Teilen erwünschtShare on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0

Simon Bodzioch beschäftigt sich seit 1998 mit den Themen "natürliche Gesundheit" und vegane Rohkost. Der PGS® Blog bietet Ihnen kostenlose Tipps, Rezepte, Videos und informiert über Produktneuheiten. Erfahren Sie, wie Sie Ihren Obst-, Gemüse-, Rohkost-, und Chlorophyllanteil mit einem überschaubaren Zeitaufwand steigern und so perfekte Gesundheit und Wohlbefinden erreichen können.

Schreib was dazu...

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Shares