Service
Kontakt
Follow Me on Pinterest
 

Entsafter & Saftpressen

Champion Entsafter

Statt:429,00 € * ab 407,00 € *

Kuvings Whole Slow Juicer B6000

399,00 € *

Green Star™ Elite Saftpresse

Statt:659,00 € * ab 539,00 € *

Angel Juicer 5500

1.050,00 € *

Angel Juicer 7500

1.180,00 € *

Angel Juicer 8500

1.390,00 € *

Omega Juicer 8226 Saftpresse

Statt:379,00 € * 360,00 € *

Green Power Kempo Saftpresse

Statt:499,00 € * 439,00 € *

Solo Star III Saftpresse

ab 339,00 € *

Z-Star™ Hand-Saftpresse Z-710

Statt:189,00 € * 179,00 € *

 
             
mehlige Äpfel, Ananas, Trauben, Kiwi oder Orange
Karotten, Rote Beete, frische Äpfel, Sellerie
Bei viele Entsaftern kann weiches Pressgut in der Verbindung mit hartem gut entsaftet werden. So können Karotten und mehlige Äpfel zusammen einen wunderbaren Saft ergeben.
Weizengras, Mangold, Salate und Sprossen
Mit dieser Funktion gelingt Ihnen die Zubereitung von Sorbet oder auch Babynahrung.
ab 407,-
ab 544,-
439,-
ab 1050,-
ab 339,-
360,-
399,-
Produktübersicht über Entsafter und Saftpressen. Vergleichen Sie anhand dieser Tabelle Saftpressen und Entsafter anhand Ihrer individuellen Anforderungen.

Entsafter FAQ

1. Warum sollte ich überhaupt selbst Saft pressen und welche Vorteile habe ich vom Entsaften?

Garantiert frischer Saft!

Wenn Sie Ihren eigenen Saft aus frischem Obst und Gemüse herstellen, können Sie sicher sein, ein reines Naturprodukt zu genießen. Der Saft ist immer absolut frisch und Sie entscheiden selbst, ob Sie regionale oder Bio-Lebensmittel verwenden möchten.

Vitalstoffe bleiben erhalten!

Wer auf eine vollwertige Ernährung Wert legt, sollte bei dieser Frage genauer hinsehen, denn tatsächlich ist Saft nicht immer gleich Saft. Im selbst gepressten Fruchtsaft sind viele Vitalstoffe noch enthalten, die bei einem industriellen Produkt größtenteils zerstört wurden.

Genießen Sie das volle Aroma!

Bei einer Vielzahl industrieller Fruchtsäfte im Tetra Pak oder in der Flasche ist hingegen nichts mehr frisch: Der Fruchtsaft wird gefriergetrocknet und durch Erhitzung haltbar gemacht, pulverisiert und rückverdünnt. Erst nach wochenlangen Lagerzeiten gelangt der einstmals frische Saft in die Verkaufsregale, Aroma und wertvolle Inhaltsstoffe sind bis dahin längst verloren gegangen

Die Sicherheit zu wissen, woher Ihr Saft stammt!

Ihren eigenen Saft bereiten Sie mit der Saftpresse ganz frisch zu und wissen immer genau, was in Ihrem Saft steckt. Ohne Konservierungsstoffe, ohne schädliches Erhitzen oder dem Nichtwissen woher Obst und Gemüse stammen, genießen Sie Ihren Saft mit maximalem Nährstoffgehalt und dem vollen Aroma der frischen Frucht.

2. Welcher Entsafter eignet sich für mich?

Nicht jede Saftpresse ist für jeden Zweck gleich gut geeignet. Nicht nur preislich bestehen zwischen den einzelnen Geräten Unterschiede - aufgrund unterschiedlicher Funktionsweisen und Pressverfahren kommen die Entsafter auch unterschiedlich gut mit verschiedenen Lebensmitteln zurecht. Umso wichtiger ist es, beim Kauf den geplanten Einsatzzweck zu berücksichtigen.

Der passende Entsafter für jeden Einsatzzweck

Beim Entsaften wird zwischen drei Arten von Lebensmitteln unterschieden: Obst, Gemüse und chlorophyllhaltiges Pressgut. In der Regel lassen sich Obst und Gemüse von den meisten gut verarbeiten. Härteres Gemüse bringt einige Saftpressen an ihre Grenzen, andere Geräte wiederum haben mit allzu weichem Pressgut, mit Gräsern oder Kräutern Probleme.

Weiches Pressgut:

  • Orangen
  • Kiwis
  • Trauben
  • Ananas
  • Tomaten
  • mehlige Äpfel

Weiches Obst und Gemüse stellt für kaum eine Saftpresse ein Problem dar. Der Kuvings Whole Slow Juicer entsaftet kleine Äpfel dank extragroßem Einfüllrohr sogar im Ganzen. Lediglich die Saftpressen mit Zwillingspresswalzen (Green Star Elite, Angel Juicer und Greenpower Kempo) kommen mit allzu weichem Pressgut eher schlecht zurecht – die Zwillingswalzen-Juicer eignen sich dagegen ideal zum Entsaften von härterem Gemüse, Kräutern und Gräsern.

Hartes Pressgut:

  • Karotte
  • Sellerie
  • Rote Beete
  • knackige Äpfel

Alle unsere Entsafter verarbeiten neben Obst auch hartes Gemüse zu frischem Saft. Dazu zählen z. B. die Green Star Saftpresse, der Solo Star, die Greenpower Kempo Saftpresse, der Omega Juicer sowie der bewährte Klassiker Champion Entsafter.

Chlorophyllhaltiges Pressgut:

  • Gräser
  • Kräuter
  • Salat
  • Sprossen
  • Spinat

Für diese Lebensmittel sind die meisten unserer Entsafter gut geeignet. Einzige Ausnahme ist der Champion Entsafter, der chlorophyllhaltiges Pressgut nur in geringen Mengen zusammen mit anderen Lebensmitteln entsaftet. Am besten geeignet für chlorophyllhaltige Lebensmittel: Saftpressen mit horizontaler Pressschnecke wie der Omega Juicer 8226 oder der Solo Star Entsafter.

3. Brauche ich einen Zentrifugen-Entsafter oder Slow Juicer?

Dass auch frisch gepresster Saft nicht immer die gleiche Qualität hat, zeigt ein Vergleich zwischen einem Zentrifugen-Entsafter und einer schonend arbeitenden Saftpresse (Slow Juicer). Zentrifugen-Entsafter kommen häufig in der Gastronomie zum Einsatz, da sie innerhalb von kurzer Zeit relativ große Saftmengen produzieren.

Der Nachteil: Zentrifugen-Entsafter arbeiten mit sehr hohen Umdrehungsgeschwindigkeiten. Dadurch werden große Mengen an Sauerstoff in den Saft eingewirbelt und beschleunigen die Oxidation von Obst und Gemüse. Wertvolle Inhaltsstoffe gehen zudem durch die starke Erhitzung verloren, die bei diesem Prozess nicht vermeidbar ist.

Aus diesem Grund bieten wir keine Zentrifugen-Entsafter an, sondern ausschließlich bewährte und qualitativ hochwertige Slow Juicer. Eine gute Saftpresse sollte immer mit einer niedrigen Umdrehungszahl entsaften, um den vollen Nährstoffgehalt zu bewahren. Die Saftpresse gewinnt den frischen Saft dabei auf schonende Weise ohne Erhitzen und ohne nennenswerte Sauerstoffeinwirbelung.

4. Wie arbeitet ein Entsafter?

Saftpressen werden in vielen verschiedenen Ausführungen als elektrische oder manuelle Entsafter angeboten. Das Entsaftungsverfahren ist bei allen hochwertigen Modellen jedoch gleich: Die Frucht wird auf schonende Weise ausgepresst und vom Trester (Fruchtfleisch und Faserstoffe) getrennt. Übrig bleibt ein frischer, farbintensiver und hochkonzentrierter Saft mit einer hohen Nährstoffdichte.

Um einen maximalen Vitalstoffgehalt zu erzielen, arbeiten gute Saftpressen mit einer geringen Umdrehungszahl. Das hat gleich zwei Vorteile: Die Einwirbelung von Sauerstoff wird verhindert und einem Erhitzen durch hohe Geschwindigkeiten wird gezielt vorgebeugt. So bleiben auch die hitzeempfindlichen Vitamine und Enzyme vollständig erhalten.

Als Technik kommen je nach Saftpresse verschiedene Arten von Presswalzen und Pressschnecken zum Einsatz. Für den industriellen Gebrauch werden außerdem oft Zentrifugen-Entsafter verwendet, bei denen der Nährstoffgehalt jedoch durch hohe Umdrehungsgeschwindigkeiten und die damit verbundene Hitzeentwicklung stark beeinträchtigt wird.

5. Was macht den Angel Juicer zu unserer ersten Wahl?

Als Allround-Talent für Pressgut jeder Art veredelt der Angel Juicer jede Rohkost-Küche. Der Angel Juicer ist das absolute Premium-Modell unter den Saftpressen und überzeugt mit erstklassiger Verarbeitungsqualität, hoher Saftausbeute und besteht komplett aus Edelstahl.

So viel Qualität hat allerdings auch ihren Preis: Der Angel Juicer kostet in der Anschaffung deutlich mehr als vergleichbaren Geräte. Diese Saftpresse ist vor allem für Anwender geeignet, die einen wirklichen High-End-Entsafter für jede Anwendung suchen. Der Angel Juicer begeistert mit langer Haltbarkeit genauso wie einer schlichten Eleganz die in jeder Küche auch ein optisches Highlight setzen kann.

Für das Verarbeiten von weichen Obstsorten sollten Sie unbedingt das optional erhältliche grobe Sieb mitbestellen.

Der Angel Juicer - 5500

1050,00 €

Kostenlose Lieferung

5 Jahre Garantie
Zwillings-Presskolben (twin gear)
schonende 82 Umdrehungen/Min

6.Brauche ich einen Entsafter oder einen Mixer?

Entsafter oder Mixer? Diese Frage wird fast täglich in Anfragen an uns gestellt, wann es darum geht, ein passendes Gerät für die Rohkost-Küche zu finden. Eine allgemeingültige Antwort gibt es nicht, denn beide Geräte verarbeiten Lebensmittel auf unterschiedliche Weise und bieten jeweils bestimmte Vorteile für die Ernährung. Wir stellen Ihnen beide Küchengeräte im Vergleich vor.

Dass Mixer und Saftpressen unterschiedlich arbeiten, zeigen schon die Namen: Der Mixer "mixt" die Lebensmittel, zerkleinert sie also unter Beibehaltung aller Faserstoffe. Hierzu ist ein leistungsstarkes Gerät erforderlich, das auch harte Lebensmittel bei hoher Umdrehungsgeschwindigkeit fein zerkleinert, z. B. die Vitamix Hochleistungsmixer. So werden die Faserstoffe aufgebrochen und sind leichter verdaulich.

Die Saftpresse presst den Saft aus frischen Lebensmitteln und trennt ihn vom Trester (Fruchtfleisch und Faserstoffe). Damit alle Nährstoffe erhalten bleiben, ist beim Entsafter eine niedrige Umdrehungszahl wichtig. Langsam drehende Entsafter verhindern, dass Sauerstoff in den Saft eingewirbelt wird oder hitzeempfindliche Mikronährstoffe zerstört werden.

Der Entsafter: schonende Saftgewinnung bei niedriger Geschwindigkeit

Frisch gepresste Fruchtsäfte versorgen uns mit einer hohen Konzentration verschiedener Vitalstoffe, die für den Körper sofort verfügbar sind. Der Entsafter trennt den Saft vom Trester und macht ihn so leicht verdaulich. Gerade für Personen mit einer schwachen Verdauung sind frische Fruchtsäfte daher hervorragend geeignet.

Im Gegensatz zum Mixer braucht eine gute Saftpresse mehr Zeit für den Entsaftungsvorgang. Dafür versorgt uns die Saftpresse mit leckeren, leicht verdaulichen Obst- und Gemüsesäften, die ideal zur Erhöhung des Obst- und Gemüseanteils beitragen und der Entgiftung und Entschlackung dienen. Nicht zuletzt der intensive Geschmack und die angenehme Trinkkonsistenz machen frische Säfte zu einem echten Genuss.

Der Mixer: hohe Leistung für faserfreie grüne Smoothies

Leistungsstarke Standmixer, wie die Vitamix Profimixer, verarbeiten frische Lebensmittel in weniger als einer Minute zu leckeren Smoothies. Dabei bleiben alle Faserstoffe erhalten, das Verdauungssystem wird gestärkt. Da die Faserstoffe die Zuckeraufnahme ins Blut verlangsamen, hält auch das Sättigungsgefühl länger als bei gepressten Säften an. Frucht-Smoothies und grüne Smoothies ersetzen bei Bedarf eine ganze Mahlzeit – ideal für berufstätige Menschen mit wenig Zeit. Ein Nachteil im Vergleich zur Saftpresse ist die relativ hohe Lautstärke.

Das passende Gerät für jede Gelegenheit

Ein direkter Vergleich zwischen Mixern und Entsaftern ist schwierig – schließlich sind beide Geräte für ganz unterschiedliche Anwendungen ausgelegt. Ob für Sie persönlich ein Mixer oder ein Entsafter besser geeignet ist, hängt vor allem von der geplanten Verwendung ab: Der Entsafter versorgt Sie mit hoch konzentrierten, leicht verdaulichen Obst- und Gemüsesäften mit hohem Nährstoffgehalt. Hochleistungsmixer wie die Vitamix Profimixer verwandeln selbst härteste Lebensmittel in nahrhafte, cremige Smoothies, die bei Zeitdruck auch problemlos eine Mahlzeit ersetzen können.

Falls Sie Hilfe bei der Wahl des passenden Gerätes benötigen, sprechen Sie uns einfach an. Gern helfen wir Ihnen dabei, den richtigen Mixer oder Entsafter für Ihre Bedürfnisse zu finden. Über unser Kontaktformular nehmen wir Ihre Anfrage rund um die Uhr entgegen.

7. Womit kann ich reife Äpfel richtig entsaften?

Regelmäßig zur Erntezeit taucht die Frage auf, welcher Entsafter für reife Äpfel am besten geeignet ist. Solange die Äpfel noch knackig sind, lassen sie sich mit allen langsam drehenden Saftpressen gut entsaften. Problematisch werden Äpfel erst dann, wenn sie bereits weich und mehlig sind. Dies ist beispielsweise dann der Fall, wenn die Früchte seit einiger Zeit gelagert werden. Damit Sie tatsächlich Saft und kein Mus erhalten, sollten Sie diese Äpfel zusammen mit hartem Pressgut wie Karotten entsaften.

Für puren Apfelsaft eignen sich am ehesten der Champion Entsafter oder der Kuvings Whole Slow Juicer. Falls Sie weiches Obst mit einer Zwillings-Presskolben-Saftpresse entsaften, z. B. mit dem Angel Juicer, dem Green Star Elite oder dem Green Power Kempo, sollten Sie das grobe Sieb verwenden.

Alternativ lassen sich reife Äpfel hervorragend im Mixer für frische Smoothies verwenden.

8. Kann ich auch Beerenobst entsaften?

Sehr weiches Obst wie alle Arten von Beeren oder Bananen lassen sich mit einer langsam drehenden Saftpresse nicht entsaften. Hier bleibt nur die Möglichkeit das weiche Obst im Mixer zu einem Smoothie zu verarbeiten oder mit einem Einkoch-Entsafter haltbar zu machen.

Testsieger

Entsafter Testsieger: eine unabhängige Kaufberatung

Wir stellen oft fest, dass offizielle Testergebnisse eine häufig genutzte und auch hilfreiche Orientierung vor dem Kauf darstellen. Doch auch die besten Tests haben Ihre Tücken. Allen voran dann, wenn große Magazine viele Produkte aus verschiedenen Branchen testen, nivellieren sich die Testaussagen in Ihrer Aussagekraft, so dass auf individuelle Anforderungen an Ihren Entsafter nicht eingegangen werden kann. Wir bieten Ihnen einen optimalen Vergleich unserer angebotenen Entsafter und geben Ihnen Tipps für die passende Saftpresse, genau abgestimmt auf Ihre individuellen Anforderungen.

Entsafter im Test: Darauf sollten Sie achten

Im direkten Produktvergleich werden Saftpressen auf Verarbeitungsqualität, Bedienung, Saftausbeute und Lautstärke geprüft. Dabei berücksichtigen die Testmagazine Geräte aller Preisklassen vom günstigen Einstiegsmodell bis zum High-End-Entsafter. Als Test-Lebensmittel verwenden die Produkttester vor allem Obst und Karotten – also Lebensmittel, die als Bestandteil von vielen frischen Säften weithin bekannt sind.

Für den Verbraucher entstehen dabei verschiedene Probleme. Entsafter völlig verschiedener Preis- und Qualitätsklassen müssen sich miteinander messen, die unterschiedlichen Pressverfahren bleiben unberücksichtigt.

Für die Saftqualität ist allerdings gerade dieser Punkt ausschlaggebend: Während industrielle Zentrifugen-Entsafter in kurzer Zeit beträchtliche Saftmengen erzielen, erfordern Slow Juicer einen höheren Zeitaufwand. Beim Entsaften nach dem Zentrifugalprinzip gehen aufgrund der Hitzeentwicklung und der Sauerstoffeinwirbelung allerdings wertvolle Nährstoffe verloren. Hier wird also die Saftausbeute, nicht aber die Saftqualität berücksichtigt.

Für Rohköstler bleibt auch die Frage unbeantwortet, ob die Saftpresse chlorophyllhaltiges Pressgut verarbeitet. Gräser, Kräuter und Blattgemüse sind jedoch aufgrund ihrer Vitalstoffdichte eine wichtige Nährstoffquelle und ein wertvoller Bestandteil frischer Säfte. Auch andere Aspekte, wie die Lebensdauer oder die Vitalstoffdichte der hergestellten Säfte – und damit wiederum die Saftqualität –, bleiben in den Produkttests meist unbeantwortet.

Die Testsieger bei perfektegesundheit.de

Auf perfektegesundheit.de stellen wir Ihnen diejenigen Testsieger vor, die uns mit ihren Vorteilen für die Rohkost-Küche überzeugt haben. Zusätzliche Orientierung bieten Ihnen die Kundenmeinungen sowie Videos zu allen unseren Saftpressen. Wir stellen Ihnen die Testsieger im Detail vor und beantworten alle Fragen, die im Produkttest unbeantwortet geblieben sind.

Welcher Entsafter für Sie persönlich am besten geeignet ist, hängt nicht zuletzt von Ihren individuellen Vorstellungen ab: Möchten Sie sich gelegentlich einen frischen Fruchtsaft gönnen oder sollen vitalstoffreiche Säfte ein täglicher Bestandteil Ihrer Ernährung werden? Nicht jeder benötigt zwingend einen High-End-Entsafter, und nicht jeder ist mit einer Testsieger Saftpresse immer gut bedient.

Aus diesem Grund beraten wir Sie gerne persönlich und sagen Ihnen, welcher Entsafter am besten für Ihren individuellen Fall geeignet ist.

Entsafter & Saftpressen

Unserer Entsafter – Darauf kommt es an!

Der tägliche Konsum von vitalstoffreichem Obst und Gemüse ist sehr empfehlenswert, um das eigene Immunsystem zu stärken. Viele Menschen schwören dabei auf das Trinken von frisch gepressten Säften, die nicht nur gesund, sondern auch äußerst lecker sind. Mit einem Entsafter sind Sie in der Lage Ihre Säfte selbst zu produzieren und den eigenen Vorlieben entsprechend anzupassen. Im Gegensatz zu Säften aus dem Supermarkt oder Bioladen profitieren Sie dabei von zahlreichen Vorteilen. So sind die mit einem Entsafter hergestellten Getränke reine Naturerzeugnisse und ohne künstliches Aroma oder sonstige Zusatzstoffe versetzt.

Der entscheidende Vorteil ist jedoch die schonende Pressung in Rohkostqualität. Die mit unseren Entsaftern und Saftpressen hergestellten Säfte sind nicht erhitzt und auch mit minimaler Sauerstoffeinwirbelung hergestellt. Das schont die wertvollen Enzyme und die hitzeempfindlichen Vitamine, die beim Erhitzen der Säfte zum Haltbarmachen für die Flasche weitgehend zerstört werden. Und natürlich hat ein frisch gepresster Saft auch nichts mit einem erhitzten und lange haltbaren Saft aus der Flasche gemein. Wir haben für Sie die besten und am schonendsten arbeitenden Saftpressen für unser Sortiment ausgewählt, so, dass Sie zweifelsfrei einen Entsafter finden, der genau Ihren persönlichen Anforderungen entspricht.

Entsafter oder Saftpresse?

Die verfügbaren Modelle unterscheiden sich in Bezug auf ihre Produktmerkmale. Demzufolge finden sich zum Beispiel Entsafter, die eher für feste Obst- und Gemüsesorten geeignet sind, aber auch Juicer, mit denen Sie selbst mehlige Äpfel oder auch Kiwis, Ananas und Tomaten entsaften können. Des Weiteren führen wir ausschließlich Geräte, die aufgrund einer speziellen Entsaftungstechnik und niedriger Umdrehungszahlen eine besonders schonende Zubereitung von Säften ermöglichen. Unsere Saftpressen zeichnen sich überdies durch einen im Vergleich zum Zentrifugen-Entsafter reduzierten Reinigungsaufwand aus. Darüber hinaus unterscheiden sich die erhältlichen Entsafter und Saftpressen in Form des verarbeiteten Materials. Modelle aus Edelstahl sehen beispielsweise sehr edel aus und sind zudem ausgesprochen robust. Saftpressen aus Kunststoff sind hingegen in verschiedenen Farben bestellbar und in der Regel auch günstiger in der Anschaffung.

Entsafter Videos

















 

Weitere Angebote

 
Zur Mobil Ansicht wechseln