Testsieger Stiftung Warentest * amazon
 

Vitamix Ascent Series

Die Ascent Series hat Vitamix im Frühjahr 2017 auf der Ambiente vorgestellt. Die beiden Hochleistungsmixer-Modelle, die auch in Europa angeboten werden sind der Vitamix A2500 und der Vitamix A3500.

   
 
Vitamix A3500

Das Top-Modell der neuen Vitamix Ascent Series (lieferbar ab 01.11.17)

Vitamix A2500

Einstiegsmodell der neuen Vitamix Ascent Series (lieferbar ab 01.11.17)

   
 
 

Vitamix Ascent Series – die Königsklasse der Hochleistungsmixer

Vitamix hat auf der Ambiente im Frühjahr 2017 die neue Serie Vitamix Ascent vorgestellt. Ab dem 01.11.2017 sind der Vitamix A2500 und der Vitamix A3500 endlich auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich. Die beiden Power-Pakete punkten mit der gewohnten Vitamix-Qualität und -Leistung, verlängerter Garantie und einigen Finessen, die das Leben in der Küche noch leichter und schöner machen.

Vitamix Ascent Series - Sorbet-Zubereitung


Vitamix Ascent: der erste Blick auf die neue Serie

Die Modelle der Vitamix Ascent Series sind auf den ersten Blick als Sprösslinge aus dem Hause Vitamix zu erkennen und läuten doch ein neues Zeitalter ein – sowohl optisch als auch funktional. Zu allererst fällt das schicke Display auf. Der Vitamix A2500 bleibt dem bekannten Design treu: Ein An-/Aus-Schalter und die Turbo-Taste flankieren das Drehrad in der Mitte, das die Geschwindigkeit reguliert und vorinstallierte Programme ansteuert. Beim Vitamix A3500 werden An-/Aus-Schalter und der Turbo über seitliche Touch-Felder bedient, ebenfalls per Touch werden Programme und Timer gesteuert. Das Drehrad in der Mitte stellt die Geschwindigkeitsstufen ein.

Die Modelle der Vitamix Ascent Reihe kommen mit einem geräumigen 2-Liter-Nassbehälter mit vier Messern. Der Deckel ist wie der Behälter aus durchsichtigem, BPA-freiem Kunststoff gefertigt, die Vitamix-Behälter der neuen Generation dürfen in der Spülmaschine gereinigt werden. Zwei kleinere Behälter sind optional verfügbar. Die Vitamix Ascent Modelle sind mit der Technologie SELF DETECT ausgestattet: Zur Sicherheit lässt sich der Mixer nicht starten, wenn kein Behälter aufgesetzt ist. Die Vitamix Ascent Behälter sind mit einem Chip versehen; so erkennt das Gerät den Behälter und stimmt sogar die Programme automatisch auf das Volumen ab. Allerdings sind die Vitamix Ascent Modelle durch diesen technischen Fortschritt nicht mehr mit anderen Behältern kompatibel.

Auf die alten Vitamix-Modelle, die sich mit technischen Spielereien stark zurückhielten, gab Vitamix 7 Jahre Garantie. Die Ascent-Modelle, von denen manch einer denken mag, sie seien mit der ausgefeilten Technik anfälliger und weniger langlebig, gewährt Vitamix volle 10 Jahre Garantie – auf den gesamten Mixer inklusive Motor und Behälter. Zur Elektronik der Vitamix Ascent Modelle gehört übrigens auch eine Bluetooth-Schnittstelle. Über deren Verwendung wird bisher, Stand August 2017, allerdings nur spekuliert. Systemupdates oder die Steuerung per App wären denkbar.

 

Technik und Details der Vitamix Ascent Series

Wie schon die Modelle der G-Series (Vitamix Pro 300 und Pro 750) haben die Ascent-Modelle einen breiten Behälter und kommen so auf ein kompaktes Maß. Mit 20 x 28 x 43 Zentimetern (Breite x Tiefe x Höhe) passen sie auch in die kleine Küche. Der Vitamix A2500 und der Vitamix A3500 haben übrigens die gleichen Maße; sie verwenden den gleichen Motorblock und erzielen die gleiche Leistung. Und die kann sich mit satten 2,2 PS sehen lassen! Die Umdrehungszahl der Messer beginnt auf niedrigster Stufe mit 1.500 U/min und steigert sich auf 22.000 U/min. Mit der Turbo-Taste bringen sie es auf über 30.000 U/min, die Spitzen der vier Messer rotieren dann mit einer Geschwindigkeit von mehr als 300 km/h.

Einen Standby-Modus gibt es nicht, der Vitamix ist entweder an oder aus. Der Geräuschpegel kann beim Mixen auf bis zu 85 dB ansteigen, damit sind die Vitamix Ascent Modelle zwar nicht gerade leise, aber doch leiser als so manches Mitbewerberprodukt.

Die neuen Vitamix Ascent Behälter bestehen aus durchsichtigem, BPA-freien Tritan-Kunststoff. Die Gefäße sind jetzt endlich spülmaschinenfest und lassen das Erwärmen von Speisen auf bis zu 100 °C zu. Der Standardbecher fasst 2 Liter, die optional erhältlichen Behälter sind mit 0,6 und 0,25 Liter Fassungsvermögen auch für kleinere Mengen geeignet.

All diese Merkmale sind bei Vitamix A2500 und Vitamix A3500 identisch. Wer einfach einen leistungsstarken Mixer der Oberklasse möchte, der wird mit dem kraftvollen Vitamix A2500 vollauf zufrieden sein. Er lässt sich kinderleicht bedienen: Über den An-/Aus-Schalter wird der Mixer eingeschaltet. Am für Vitamix so typischen Drehrad wird zur einen Richtung hin die Stufe eingestellt, in der anderen Drehrichtung warten drei voreingestellte Programme.
Der Vitamix A3500 bietet zusätzlichen Komfort: Per Touch wird er eingeschaltet, am Drehrad lässt sich die Stufe einstellen, die das Display anzeigt, über die Touchfelder rund um die Anzeige kann aus fünf Programmen gewählt werden oder der Timer eingestellt werden. Das Gehäuse des Vitamix A3500 besteht aus robustem Edelstahl, das eine ganz besondere Wertigkeit ausstrahlt. Der Vitamix A2500 ist mit Kunststoff verkleidet, Kunden können zwischen den Farben Schwarz, Weiß, Grau und Rot wählen.


Vitamix A2500: kinderleicht zu bedienen

Die beiden Ascent-Modelle Vitamix A2500 und A3500 unterscheiden sich in Leistung und Größe wie gesagt nicht, nur die Bedienung gestaltet sich leicht unterschiedlich. Der A2500 wird wie alle Vitamix-Modelle vor ihm über zwei Kippschalter und ein Drehrad bedient. Rechts sitzt der An-/Aus-Schalter, links der Turbo-Schalter und in der Mitte das Drehrad. Mit einer Drehung zur einen Seite wird die Leistung gesteigert, über insgesamt 10 Stufen klettert die Umdrehungszahl der Messer nach oben, bis schließlich das volle Potenzial des 2,2 PS starken Motors ausgeschöpft ist. Praktisch: Auf dem Display zählt der Vitamix die verstrichenen Sekunden. So sieht man, wie lange genau gemixt wurde und hat es bei der nächsten Zubereitung des gleichen Gerichts leichter.
Dreht man das Rad zur anderen Seite, kann man eines von drei voreingestellten Programmen anwählen: Smoothie, Eis oder Suppe. Besondere Erwähnung gebührt dem Suppenprogramm: Der Vitamix schafft es, durch die Rotation der Messerklingen die Nahrung zu erwärmen. Es müssen also keine heißen Zutaten eingefüllt werden, um im Vitamix Ascent eine Suppe zuzubereiten. Wurde ein Programm ausgewählt, zählt der Vitamix im Display die Minuten und Sekunden abwärts. Durch die innovative Technik des SELF DETECT laufen die Programme nicht immer gleich ab. Der Vitamix erkennt, welche Behältergröße aufgesetzt wurde und passt das Programm entsprechend der Menge an. In unter einer Minute zaubert der Vitamix Smoothies ganz ohne Stückchen und cremiges Eis aus gefrorenen Zutaten. Eine Suppe aus rohen Zutaten kocht er in nicht einmal 6 Minuten. Mit einem speziellen Reinigungsprogramm kann der Vitamix A2500 nicht dienen. Zur Reinigung eignet sich das Smoothie-Programm.

Vitamix Ascent Series - Motorblock
 

Vitamix A3500: noch mehr Komfort

Der Vitamix A3500 funktioniert ganz ähnlich, wartet allerdings mit ein paar zusätzlichen Raffinessen auf. Turbo-Schalter und An-/Aus-Schalter erstrahlen in neuem Glanz, denn statt klobigen Kippschaltern wurden edle Touch-Bedienelemente verbaut – genau dort, wo beim A2500 und den Vorgängern die Schalter sitzen, also rechts und links vom Drehrad. Auch das Drehrad selbst hat sich weiterentwickelt, die Gefahr, aus Versehen auf der höchsten Stufe mit dem Mixen zu beginnen, wurde gebannt: Beim Start des Mix-Vorgangs ist stets automatisch Stufe 1 eingestellt, drehen am Rad erhöht die Stufe, das Rad lässt sich unendlich drehen, der Vitamix bleibt allerdings auf Stufe 10 stehen. Mixt man auf diese Weise manuell, zeigt das Display wie auch beim Vitamix A2500 die vergangene Zeit und zusätzlich die aktuelle Geschwindigkeitsstufe an. Zusätzlich verfügt der Vitamix A3500 über einen Timer und Programme, in beiden Fällen wird, ebenfalls wie beim A2500, die noch übrige Zeit als Countdown und zusätzlich die Stufe beziehungsweise das eingestellte Programm angezeigt. Den Timer stellt man über die Tasten + und - neben dem Display ein, der Vitamix stoppt automatisch, wenn die Zeit abgelaufen ist. Unter dem Display liegen die fünf Touch-Felder für die voreingestellten Programme: Smoothie, Eis, Suppe, Dips, Reinigung. Die letzten beiden fehlen dem kleinen Bruder und müssen dort manuell eingestellt werden. Die Vorauswahl beim Vitamix A3500 birgt den Vorteil, dass sich auch hier das Programm automatisch an den aufgesetzten SELF DETECT-Behälter anpasst.

Vitamix Ascent Series A3500i - Motorblock

Schnelle Zubereitung – schnellere Reinigung

In Sachen Reinigung hat Vitamix mit der Ascent Series eine Neuerung eingeführt: Die Behälter aus dem langlebigen Kunststoff Tritan sind komplett spülmaschinenfest. In die Spülmaschine müssen sie bei normaler Benutzung allerdings nicht täglich. Nicht angetrocknete Nahrungsreste lassen sich einfach abspülen, von innen, besonders im Bereich der Messer, lässt sich der Vitamix Ascent wie folgt reinigen: Man füllt den Behälter einfach mit Wasser und gibt einen Tropfen Spülmittel hinzu. Beim Vitamix A3500 schaltet man nun das Reinigungsprogramm ein, beim Vitamix A2500 alternativ das Smoothie-Programm. Der Behälter wird sauber, ohne dass der Vitamix auseinandergebaut werden müsste. Gehäuse und Bedienelemente beider Ascent-Modelle lassen sich leicht mit einem feuchten Lappen reinigen.

Vitamix Ascent Series A3500i - Mixbehälter
 

Vitamix A2500 und A3500: Lieferumfang und Zubehör

Beide Vitamix Ascent-Modelle bestehen bei Auslieferung aus dem Motorblock mit Bedienelementen, dem 2-Liter-Nassbehälter mit vier Klingen und Deckel und einem passenden Stopfer. Ein Rezeptbuch, genau auf den Vitamix Ascent zugeschnitten, gibt es ebenfalls dazu. Auf alle Teile des Mixers gibt Vitamix 10 Jahre Garantie.

Vitamix bietet eine Reihe von optional erhältlichen Zubehörteilen an, die mit den Ascent Modellen kompatibel sind: Trinkbecher, Spatel eine Filtertüte und die Perfect Blend Waage mit der zugehörigen Rezepte-App*. Speziell auf die Ascent-Series zugeschnitten sind die kleineren SELF DETECT-Mixbehälter mit einem Fassungsvermögen von 0,6 und 0,25 Litern. Mit diesen Behältern verwandelt sich der Vitamix Ascent in einen handlichen Personal Blender. Zu den kleineren Gefäßen gehört ein Adapter mit vier Klingen, dieser wird als Deckel auf die Behältnisse geschraubt und auf den Vitamix gesetzt. Nach dem Mixen kommt der Adapter ab, die Mixbehälter werden mit den beiliegenden Deckeln verschlossen – ideal für alle, die sich gerne einen Smoothie oder eine Portion Dip mit auf die Arbeit nehmen wollen, ohne lange hin und her zu füllen. Der schlanke größere Behälter eignet sich mit seinem dichten Deckel mit Ausguss ideal als Trinkflasche, der kleinere Behälter lässt sich dank des flachen Deckels problemlos stapeln. Die beiden zusätzlichen Vitamix-Behälter sind immer dann die richtige Wahl, wenn kleinere Mengen zubereitet werden sollen und der Originalbehälter einen zu hohen Füllstand verlangen würde. Nachfolgend abgebildet sehen Sie Blending Bowl Starter Kit

Vitamix Ascent Series A3500i - Self Detect Starter Kit Bowl

Und hier das Blending Cup Starter Kit mit den praktischen 0,6 Liter-Mixbehältern mit Thermo- und ToGo-Funktion

Vitamix Ascent Series - Self Detect Starter Kit Cup

Auch die Zusatz-Behälter sind aus BPA-freien Tritan-Kunststoff gefertigt und können in der Spülmaschine gereinigt werden. Vitamix gewährt 3 Jahre Garantie auf die Zubehörteile. Die Nutzung der Blender der Ascent Series erspart Ihnen einen weiteren kleinen Mini-Blender im Haushalt. So sorgen Sie dafür, dass nicht zu viele Küchengeräte die Arbeitsplatte oder Küchenschränke belasten. Außerdem erhalten Sie deutlich cremigere Ergebnisse als aus einem Mini-Blender.

Vitamix Ascent Series - Self Detect Bowl
(* ob die Perfect Blend Waage und die Rezepte App in Europa verfügbar sein werden steht zum derzeitigen Zeitpunkt noch nicht fest)

Kreative Möglichkeiten mit dem Vitamix Ascent

Wer viel Geld für einen Hochleistungsmixer der Königsklasse ausgibt, sollte ihn nicht nur hin und wieder zu besonderen Gelegenheiten verwenden, sondern im Alltag nutzen, sonst lohnt sich die Anschaffung kaum. Heutzutage gibt es so gut wie alles fertig zu kaufen; von einem Gerät wie dem Vitamix Ascent profitieren daher vor allem diejenigen, die genau wissen wollen, woraus ihre Nahrung besteht und die selbst entscheiden möchten, was sie zu sich nehmen. Einige Produkte sind selbst hergestellt sicher günstiger als fertig gekauft; verwendet man den Vitamix regelmäßig über die 10 Jahre, die er laut Hersteller hält, lohnt sich die Anschaffung also auch finanziell. Was kann man nun konkret mit dem Vitamix zubereiten und wo liegen die Vorteile?

Das vielleicht beliebteste Nahrungsmittel aus dem Vitamix Ascent sind Smoothies. Die dicken Säfte kann man auch mit anderen, deutlich günstigeren Mixern herstellen, doch nur ein Hochleistungsmixer schafft auch feine grüne Smoothies, also solche aus Blattgemüse und Kohl. Mixer mit weniger Leistung sind mit den faserigen Gemüsen schlichtweg überfordert, der Vitamix Ascent macht hier kurzen Prozess und zaubert aus Obst und Gemüse samtig-zarte Smoothies. Lässt man die Smoothies durch einen Filter laufen und entfernt so auch noch die kleinsten Partikel, entsteht ein Frucht- oder Gemüsesaft – frisch und ganz ohne Zusatzstoffe.

Zerkleinert der Vitamix Obst und Gemüse kürzer und mit weniger Leistung, bleiben mehr Stücke zurück. So lässt sich Brei, Püree und gehacktes Gemüse herstellen. Die Gemüsehäcksel ergeben einen leckeren Salat, der Brei ist vor allem bei Eltern beliebt, die ihre Kleinkinder nicht mit Fertignahrung ernähren möchten.

Füllt man gefrorene Zutaten in den Vitamix Ascent, bereitet er daraus in nicht mal einer Minute leckere Eiskreationen. Gerade Veganer oder Menschen mit Laktoseintoleranz profitieren davon, denn fertig gekauftes Eis enthält zumeist Milch. Im Vitamix lässt sich Milch durch vegane Produkte ersetzen, ganz ohne Milch werden aus gefrorenen Früchten feine Sorbets in genau der richtigen Konsistenz. Auch Eisvarianten aus Joghurt sind kein Problem für die Modelle der Vitamix Ascent Series.

Mit ihrer sagenhaften Leistung von 2,2 PS schaffen Vitamix A2500 und Vitamix A3500 auch deutlich festere Zutaten: Crushed Ice aus Eiswürfeln? Kein Problem. Selbstgemachte Erdnussbutter? Schnell erledigt. Der Vitamix wird sogar mit besonders zähen Zutaten wie getrockneten Datteln fertig. Besonders mit Nüssen lassen sich vielfältige Nahrungsmittel herstellen: Gerade bei Veganern und Vegetariern sind Nussmuse beliebt, die zum Kochen und Verfeinern eingesetzt werden können. Auch Mandel- oder Cashewmilch bereitet der Vitamix ohne Murren zu – spätestens hier versagen die meisten günstigen Mixer, da die Nussmasse einfach zu zäh ist.

Der Vitamix kann auch Teig für Kuchen, Pfannkuchen, Crêpes oder Brote mischen, allerdings wird der passionierte Bäcker ab einer gewissen Festigkeit der Küchenmaschine oder den eigenen Händen den Vorzug geben. Dünnere Teige gelingen mit dem Vitamix Ascent einwandfrei.

Aus ganz unterschiedlichen Zutaten lassen sich im Vitamix Ascent Dips, Aufstriche und Pasten herstellen. Nuss-Nougat-Creme für das Frühstücksbrot, italienisches Pesto zur Pasta und ein Joghurt-Dip mit Kräutern sind nur einige Ideen. Durch entsprechende Einstellungen gelingen auch stückige Kreationen, der Vitamix muss keineswegs alles komplett pürieren.

Läuft der Vitamix Ascent einige Minuten, wird er warm. Dadurch können aus rohen Zutaten heiße Suppen und Soßen zubereitet werden. Auf die gleiche Art lässt sich aber auch Schokolade für Desserts und Kuchen schmelzen.

Vitamix Ascent Series - Deko

Vitamix Ascent Series – unser Fazit

Die neuen Ascent-Modelle Vitamix A2500 und A3500 bringen Abwechslung in die Küche. Viele unterschiedliche Gerichte und Zutaten lassen sich in dem Hochleistungsmixer kinderleicht zubereiten, die einfache Reinigung ist ein zusätzlicher Pluspunkt, sie ist in einer Minute erledigt, ohne dass das Gerät auseinandergebaut werden muss. Der stattliche Preis spiegelt die Qualität wider: Vitamix gibt auf die Modelle der Ascent Series 10 Jahre Garantie, wer den Vitamix ausgiebig nutzt, dürfte mit dem Gerät auf diesen Zeitraum hochgerechnet Geld sparen.
Die Bedienung ist mit dem Display und den Touch-Elementen des A3500 deutlich komfortabler geworden, die neuen Mix-Behälter sind spülmaschinenfest und werden über SELF DETECT erkannt. Vitamix A2500 und A3500 verfügen über sinnvolle Programme, die sich automatisch an die Behältergröße anpassen. Die Leistung ist etwa gleich geblieben, die Garantie wurde auf 10 Jahre verlängert. Damit bleibt Vitamix auch mit den Modellen der Ascent Serie ganz vorne mit dabei, das moderne Design der neuen Mixer läutet zweifelsohne ein neues Zeitalter ein.