Grüne Smoothies im Vitamix

13 Grüne Smoothie Tipps für Einsteiger und Fortgeschrittene

24. Mai 2014

Reichlich Chlorophyll, hochkonzentrierte Vitalstoffe, Bitterstoffe und Ballaststoffe verpackt in einem leckeren süßen Getränk, das ist die Zusammenfassung für das neue Trendgetränk. Mit Vitalstoffen aus dunkelgrünem Blattgemüse in Kombination mit Obst werden die Abwehrkräfte mobilisiert und das menschliche Immunsystem aktiviert. Schönheit von innen, Energie, Gesundheit und die Anti-Aging-Wirkung überzeugen nicht nur Hollywood-Stars und Gesundheitsexperten, sondern immer mehr Menschen von den Vorteilen grüner Smoothies.

Damit man direkt richtig starten kann haben wir 13 Tipps für den Umgang mit grünen Smoothies zusammengestellt.

  1. Starten Sie zu Beginn mit kleinen Mengen und steigern Sie die Dosis auf 1 Liter grüne Smoothies am Tag.
  2. Starten Sie zu Beginn mit mehr Obst als Blattgemüse, also im Verhältnis 70:30, bevor Sie sich dann auf die 50:50 hoch steigern.
  3. Trinken Sie den grünen Smoothie am besten immer auf nüchternen Magen, also bspw. morgens idealerweise als Ersatz für das herkömmliche Frühstück oder 2-3 Stunden nach der letzten Mahlzeit.
  4. Ein grüner Smoothie ist zwar flüssig, aber eine volle Mahlzeit und sollte daher langsam getrunken werden, wenn Sie zum „Schütten“ neigen, dann essen Sie den Smoothie mit einem Löffel aus dem Suppenteller, so wird gewährleistet, dass Sie den Smoothie genügend einspeicheln, denn die Verdauung beginnt bereits im Mund.
  5. Verwenden Sie für die grünen Smoothies gefiltertes Wasser, wie Umkehrosmose-Wasser, destilliertes Wasser oder ein mineralarmes Quell- oder Mineralwasser   Verwenden Sie als Abwechslung zu Wasser auch Mal mit einer Saftpresse hergestellten frisch gepressten Orangensaft oder das Wasser aus einer Kokosnuss.
  6. Verwenden Sie reife Früchte und Zutaten aus Bioanbau, die Grünpflanzen sollten aus regionalem Anbau und möglichst frisch sein.
  7. Verwenden Sie anstatt grüner Kulturpflanzen unbedingt auch Wildkräuter wie Brennesseln oder Löwenzahn. Wildkräuter können Sie deutlich niedriger dosieren, da diese meist bitterer als Kulturpflanzen sind und eine viel höhere Vitalstoffdichte aufweisen.
  8. Für absolut cremige Smoothies geben Sie eine halbe oder ganze reife Avocado in den grünen Smoothie.
  9. Für geschmackliche Variationen fügen Sie etwas Ingwer, Pfeffer, Zimt oder etwas Chili hinzu.
  10. Für heiße Sommertage eignet sich Pfefferminz als grüne Zugabe und Eiswürfel anstatt Wasser.
  11. Grüne Smoothies können Sie auf Vorrat mixen und in luftdichten Flaschen in der Kühlschranktür lagern, 24 Stunden sind absolut unproblematisch.
  12. Wenn Sie feststellen, dass Sie regelmäßig grüne Smoothies trinken,dann sollten Sie die Anschaffung eines Profimixers, wie bspw. Vitamix, in Erwägung ziehen.
  13. Um Abwechslung in den Ernährungsplan zu bringen variieren Sie Obst und Grünpflanzen und experimentieren Sie ein wenig mit den oben genannten Gewürzen.

Vitamix – Smoothies so unglaublich cremig from Perfekte Gesundheit Shop on Vimeo.

Zum direkten Einstieg noch zwei leckere grüne Smoothies Rezepte

Mangold-Birnen-Smoothie

Grüne Smoothies Rezept Mangold-Birnen-Smoothie

2 Birnen
1 reife Banane
ein halber Kopfsalat und eine halbe Zitrone
4 Mangoldblätter (ohne Stiele)
2 Zweige Petersilie
500 ml Wasser

Spinat-Möhrengrün-Smoothie “Exotic”

Grüne Smoothies Rezept Spinat-Möhrengrün-Smoothie “Exotic”

150 Gramm Babyspinat
sehr frisches Möhrengrün von drei Möhren
400 ml Wasser
1 Banane
1 Mango
1 Orange
1 Esslöffel Leinöl

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Zubereitung grüner Smoothies und wünschen Ihnen perfekte Gesundheit!

Teilen erwünschtShare on Facebook653Tweet about this on TwitterShare on Google+6Pin on Pinterest4

Simon Bodzioch beschäftigt sich seit 1998 mit den Themen "natürliche Gesundheit" und vegane Rohkost. Der PGS® Blog bietet Ihnen kostenlose Tipps, Rezepte, Videos und informiert über Produktneuheiten. Erfahren Sie, wie Sie Ihren Obst-, Gemüse-, Rohkost-, und Chlorophyllanteil mit einem überschaubaren Zeitaufwand steigern und so perfekte Gesundheit und Wohlbefinden erreichen können.

7 Kommentare

  1. Ich besitze einen uralten Braun-Mixer, der unverwüstlich ist und nach wie vor einwandfrei funktioniert. Kann ich den für die Smoothies benützen?
    Er rotiert allerdings wahnsinnig schnell. Werden da die Vitamine nicht zerstört??
    Wieviel Umdrehungen er hat, kann ich im Moment nicht feststellen. Wieviele Umdrehungen hat Ihr angebotener Star-Mixer?
    Aber ohne schnellste Umdrehungen werden die grünen Blätter wohl nicht genügend zerkleinert?
    Ich bitte um baldige Antwort, da ich große Lust auf ein grünes Smoothi habe.

    Mit bestem Dank im voraus für die Antwort
    Elisabeth Bieser

    • Natürlich können Sie jeden Mixer für die Herstellung von grünen Smoothies verwenden, allerdings verfügen Küchenmixer (auch teuere Markengeräte) in der Regel nicht über die für das effektive Aufspalten von Zellulose-Fasern der grünen Zutaten nötigen Umdrehungszahlen, die spezielle Becher- und Messerform und so erhalten Sie nicht so faserfreie Ergebnisse wie bspw. in einem Vitamix.
      Lesen Sie dazu bitte auch unseren Artikel: Vitamix Akternativen

  2. Nachtrag zu meinem eben abgeschickten Kommentar:

    Sie erwähnen einen Vitamix Turboblend Two Speed – Mixer.
    Macht der die Vitamine nicht kaputt?
    Wieviele Umdrehungen hat dieser? Und was kostet er?
    Frdl. Grüße
    E. Bieser

  3. Pingback: Brennnessel – das verkannte Wunderkraut » Heilpflanze, Kieselsäure, Silicium, Wildkräuter, Heilkraut, grüne Smoothies » Perfekte Gesundheit Blog

  4. Pingback: 11 Tipps wie Sie Ihren Obst- und Gemüseanteil erhöhen » Tipps, Obst, Gesundheit, Gemüse » Perfekte Gesundheit Blog

  5. Pingback: Grüne Smoothies Buchautorin Andrea Nossem gibt wertvolle Tipps » grüne Smoothies » Perfekte Gesundheit Blog

Schreib was dazu...

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)